Festgeld-Vergleich

 

Mit unserem Festgeld-Vergleich unterstützen wir dich bei der Suche nach dem passenden Festgeldkonto. Du kannst eine Weile auf einen bestimmten Betrag verzichten? Dann sichere dir beste Zinsen mit unserem Festgeld-Vergleich.


Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
IKB Deutsche Industriebank
IKB-Festgeldflex
3.7 27
    * Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 24.07.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net
    In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

    Wie funktioniert unser Festgeld-Vergleich?

    Wähle deinen gewünschten Anlagebetrag und die Dauer. Überlege dir genau wie lange du auf diesen Betrag verzichten kannst da eine vorzeitige Kündigung meist schwierig und wenn mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Des Weiteren kannst Du unterscheiden ob du eine Bank mit deutscher Einlagensicherung bevorzugst oder dein Geld auf einer ausländischen Bank anlegen willst, die grundsätzlich auch über Einlagensicherungssysteme verfügen. Der Festgeld-Vergleich zeigt dir die Art der Einlagensicherung, deinen jährlichen Ertrag, den aktuellen Zinssatz sowie das Testsiegel und den bei Eröffnung zu erwartenden Willkommensbonus. Vergleiche jetzt!

    Festgeld – Was ist das ?

    Festgeldkonten gibt es sowohl bei Filialbanken als auch vermehrt bei Direktbanken im Internet. Bei einem Festgeldkonto (auch Termingeld genannt) handelt es sich um eine Möglichkeit für sicherheitsbewusste Anleger. Man kann sein Geld über einen bestimmten Zeitraum für einen festen Zinssatz anlegen.

    Je höher der Anlagezeitraum und der Anlagebetrag, desto höher der von der Bank angebotene Zinssatz und damit die Festgeld Rendite!
    Bereits bei der Eröffnung eines Festgeldkontos bestimmt man eine feste Laufzeit, den Anlagebetrag und erhält dafür ein fest zugesicherten Zinssatz. Man sollte sich also genau überlegen auf wie viel Geld, im festgelegten Zeitraum, verzichtet werden kann, da eine Auflösung vor Ablauf gar nicht möglich ist oder mit Zinsverlust und weiteren Gebühren verbunden sein kann. Die Mindestanlagedauer beginnt bei 1 Monat (sehr wenige Anbieter) bis zu 10 Jahren.


    Welche Vorteile bietet ein Festgeldkonto?

    Bevor du unseren Festgeld-Vergleich nutzt, fragst du dich was die Vorteile eines Festgeldkontos sind? Wir haben dir die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

    sichere Anlage durch Einlagensicherung von 100.000 € in der Europäischen Union

    höhere Zinsen als auf dem Girokonto oder Tagesgeld bei entsprechender Laufzeit

    fest vereinbarter Zinssatz für die gesamte Laufzeit

    meist keine Kontoführunsgebühren + Willkommensprämie bei Eröffnung

    für unterschiedliche Laufzeiten geeignet (1 Monat bis 10 Jahre)

    geringer Zeitaufwand durch einfache Konto Eröffnung per Online Banking

    teilweise monatliche, vierteljährliche, meist jährliche Zinszahlung

    Welche Nachteile hat ein Festgeldkonto?

    Neben den oben genannten Vorteilen hat Festgeld auch einige Nachteile, die gegen eine längerfristige Anlage sprechen:

    das Geld ist fest angelegt und daher nur sehr eingeschränkt verfügbar

    ❷ bei steigenden Zinsen gilt trotzdem der bei Eröffnung vereinbarte Zinssatz

    ❸ bei kurzfristiger Anlage kaum lohnenswerter als Tagesgeld

    ❹ geringe Renditemöglichkeiten im Vergleich zu alternativen Anlagen (Aktien etc.)

    Wann lohnt sich ein Festgeldkonto?

    Ein Festgeldkonto lohnt sich immer dann wenn du ein sicherheitsbewusster Anlagetyp bist und für längere Zeit auf einen bestimmten Betrag verzichten kannst. Eine Anlage über einen kurzen Zeitraum (bis zu einem Jahr) lohn sich kaum. Hier bist du besser beraten dein Geld auf einem Tagesgeldkonto anzulegen und gleichzeitig flexibel darüber zu verfügen. Bei Laufzeiten über einem Jahr und mehr lohnt sich aufgrund des höheren Zinssatzes die Anlage auf einem Festgeldkonto.

    Wie sicher ist Festgeld?

    Beim Festgeld handelt es sich um eine der sichersten Anlagemöglichkeiten die es aktuell am Finanzmarkt gibt. Das Festgeldkonto ist daher die perfekte Option der Kapitalanlage für risikoaverse Anleger. Nichtsdestotrotz gilt es auf ein paar Dinge zu achten bevor man ein Festgeldkonto eröffnet.

    Sicherheitsaspekte beim Festgeld

    1.) Zinsrisiko während der gesamten Laufzeit

    Während der festgelegten Laufzeit (egal ob 1 Monat oder 10 Jahre) gibt es keinerlei Zinsrisiko, da der Zinssatz über die gesamte Dauer festgeschrieben ist. Ein Risiko besteht in diesem Zusammenhang eher darin, dass die Zinsen während des festgelegten Zeitraums steigen und man sein vertraglich festgeschriebenes Geld nicht zum höheren Zinssatz anlegen kann.

    2.) Kursrisiko? – nicht beim Festgeld

    Beim Festgeld gibt es de facto kein Kursrisiko. Das bedeutet du erhältst zum Laufzeitende eine garantiert 100 prozentige Kapitalrückzahlung inklusive der erhaltenen Zinsen. Es besteht also weder das Risiko von Kursabschlägen oder Kursverlusten wie es bspw. bei Aktien oder Fonds der Fall ist. 

    3.) Währungsrisiko bei Festgeldkonten

    Einige Banken bieten die Möglichkeit sein Geld auch auf Festgeldkonten mit Fremdwährung anzulegen. Hier besteht natürlich die Gefahr von Währungskursschwankungen sodass deine Auszahlung in EUR, am Ende der Laufzeit, geringer sein kann als der ursprünglich eingezahlte Betrag. Andererseits bietet es auch die Chance davon zu profitieren. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann entscheide dich für ein Konto in EUR-Währung um das Währungsrisiko zu vermeiden.

    4.) Insolvenz der Bank – Einlagensicherung begrenzt Risiko

    Ein weiteres Risiko besteht in der Zahlungsunfähigkeit der Bank (Insolvenz). Durch gesetzliche Einlagensicherungssysteme und private Einlagensicherungsfonds der Banken ist aber auch dieses Risiko sehr gering sobald deine Anlage die Grenze von 100.000 € nicht überschreitet. Dein Anlagebetrag ist demzufolge bis zu dieser Grenze gesetzlich gesichert (dies gilt sowohl für deutsche Banken als auch für Banken in der EU). Durch zusätzliche private Einlagensicherungsfonds der Bankenverbände erhöht sich die Grenze zum Teil auf mehrere Millionen Euro. 

    weitere Informationen zur Einlagensicherungweiterführender Link zum Bundesverband deutscher Banken

    Eine Kapitalanlage auf einem Festgeldkonto ist in Summe als sehr sicher einzuschätzen, wenn man die o.g. Punkte beachtet.

    Das könnte dich auch interessieren:

    Flexibel Geld anlegen und täglich darüber verfügen? – zum Tagesgeld-Vergleich